Über Heinz J. Galle (* 1936)

[Zurück zur Startseite]

galle_foto.jpg (18292 Byte)Heinz J. Galle wurde im Jahre 1936 in Berlin geboren und beschäftigt sich seit 1955 mit dem Genre der Unterhaltungsliteratur und in diesem Rahmen u. a. mit Science Fiction und ihrer besonderen Erscheinungsform, dem Heftroman. Neben zahlreichen Beiträgen für Fachzeitschriften, Kurzgeschichtensammlungen, Ausstellungskatalogen und Mitwirkungen in Rundfunk– und Fernsehsendungen, an Ausstellungen und Fachtagungen hat er mehrere Bücher zu diesem Themenkreis verfasst, die sich inzwischen Geltung als Standardwerke verschafft haben:

Sun Koh. Der Erbe von Atlantis. Eine deutsche Science Fiction-Serie. Braunschweig: Edition Corsar, 1983;
Groschenhefte. Die Geschichte der deutschen Trivialliteratur
. Ullstein-Sachbuch Bd. 36556. Frankfurt am Main und Berlin: Ullstein, 1988
Dinosaurier in Literatur, Comic und Film, von den Anfängen bis 1975. Fantasia 82/83. Passau: Erster Deutscher Fantasy Club e. V., 1993, ISBN 3-924443-64-5

Volksbücher und Heftromane. Ein Streifzug durch 100 Jahre Unterhaltungsliteratur. Fantasia 116/117. Passau: Erster Deutscher Fantasy Club e. V., 1998; erweiterte Neuausgabe in drei Bänden: Lüneburg: Dieter von Reeken, 2. Auflage 2009: Band 1: Der Boom nach 1945. Von Billy Jenkins bis Perry Rhodan, ISBN 978-3-940679-21-5, Band 2: Vom Kaiserreich zum „Dritten Reich“, ISBN 978-3-940679-22-2, Band 3: Die Zeit von 1855 bis 1905. Moritatensänger, Kolporteure und Frauenromane, ISBN 978-3-940679-23-9
Sun Koh. Der Erbe von Atlantis und andere deutsche Supermänner. Paul Alfred Müller alias Lok Myler alias Freder van Holk. Leben und Werk. Zürich: SSI, 2003, ISBN 3-9521172-0-X
Wie die Science Fiction Deutschland eroberte.
Erinnerungen an die miterlebte Vergangenheit der Zukunft. Lüneburg: Dieter von Reeken, 2008, ISBN 978-3-940679-20-8
Der Luftpirat und sein lenkbares Luftschiff.
(als Herausgeber) Auswahlband mit dem Nachdruck der Bände 1, 40, 42, 56, 63 und 66 aus der von 1908–1911/12  erschienenen utopisch-technischen Romanheftreihe im Neusatz. Lüneburg: Dieter von Reeken: 2. Auflage 2009, ISBN 3-940679-28-4

Außerdem ist Heinz J. Galle seit 1987 als Lexikograph für mehrere Fachlexika mit inzwischen mehr als 2300 Seiten Umfang in Erscheinung getreten:

Lexikon der Abenteuer– und Reiseliteratur. Stuttgart: Thienemanns, 1999
Lexikon der Reise– und Abenteuerliteratur. Meitingen: Corian, Loseblatt-Sammelwerk
Lexikon der Kinder– und Jugendliteratur. Meitingen, Corian, Loseblatt-Sammelwerk
Lexikon der erotischen Literatur. Meitingen: Corian, Loseblatt-Sammelwerk
Lexikon der Kriminalliteratur. Meitingen: Corian, Loseblatt-Sammelwerk
Bibliographisches Lexikon der utopisch-phantastischen Literatur. Meitingen: Corian, Loseblatt-Sammelwerk
Lexikon der Fantasy-Literatur. Hrsg. von H. J. Alpers, W. Fuchs, R. M. Hahn u. a. Erkrath: Fantasy Productions, 2005

Dieter von Reeken

[Zurück zur Startseite] - [Zurück nach oben]