Schlangenmoos (1884)
Bestellungen bitte an:
Dieter von Reeken, Br.-Grimm-Straße 10, 21337 Lüneburg, Telefon 0 41 31 / 5 94 66, (E-Mail-Adresse zur Spam-Vorbeugung bitte von Hand eingeben), versandkostenfreie Lieferung gegen Rechnung. Beachten Sie bitte auch mein vollständiges Programm auf meiner Startseite.
emailadresse.gif (1227 Byte)
[Zurück zur Startseite]

I_02_Schlangenmoos_250pixel.jpg (52022 Byte)

á
Einbanddeckel der Neuausgabe
Musterseiten 6 und 15
â

I_02_Schlangenmoos_Seite06_250pixel.jpg (46145 Byte)

I_02_Schlangenmoos_Seite15_250pixel.jpg (35774 Byte)

Kurd Laßwitz [als L. Velatus]
Schlangenmoos
Novelle

(KOLLEKTION LASSWITZ, Abt. I Bd. 2)
Nachdruck der ers
tmals 1884 erschienenen Novelle im Neusatz. Hardcover (laminierter Pappband, gerundeter Rücken, Kapitalband, Lesebändchen), 170 Seiten, Reproduktionen
20,00 €ISBN 978-3-940679-13-0

Über Schlangenmoos

Der hier vorgestellte Neusatz-Nachdruck ist eine textgetreue Neuausgabe der wenig bekannten, mit autobiografischen Anklängen versehenen [1] und mich an die „erzgebirgischen Dorfgeschichten“ Karl Mays und die romantischen „Zukunfts-Novellen“ des bekennenden Laßwitz-Verehrers Carl Grunert erinnernden 1884 erschienenen Erzählung Schlangenmoos. An einige Themen aus der unter dem Pseudonym „L. Velatus“ (also der „verhüllte“ oder „verdeckte L.[aßwitz]“) erschienenen Novelle hat Kurd Laßwitz übrigens in seiner umfangreicheren späteren Erzählung Sternentau. Die Pflanze vom Neptunsmond (1909) in weiter entwickelter Form noch einmal angeknüpft.[2] Übrigens hat Laßwitz den Schlangenmoos-Stoff zu einem „Lustspiel in vier Aufzügen“ mit dem Titel Studien verarbeitet, das im Rahmen der KOLLEKTION LASSWITZ erstmals im Druck erscheinen soll.
    Diesem Nachdruck liegt die 1884 im Breslauer Verlag von S. Schottlaender erschiene erste und, soweit ich ermitteln konnte, bisher auch einzigen Ausgabe zu Grunde
     Der Text ist, auch hinsichtlich der Rechtschreibung einschließlich der Zeichensetzung und veralteter oder aus heutiger Sicht missverständlicher Schreibweisen, unangetastet geblieben.

1 Wenzel, Dietmar: Das Eckchen vom Märchengarten, in: Wenzel, Dietmar (Hrsg.): Kurd Laßwitz – Lehrer, Philosoph, Zukunftsträumer: die ethische Kraft des Technischen (EDITION FUTURUM, Bd. 10). Meitingen: Corian (Heinrich Wimmer), 1987, S. 31–33
2 Laßwitz, Kurd: Sternentau. Die Pflanze vom Neptunsmond. Leipzig: Elischer Nachf., o. J. [1909]

[Zurück nach oben]

[Zurück zur Startseite] - [Zurück nach oben]