Paolo Mantegazza: Das Jahr 3000. Ein Zukunftstraum

á
Paolo Mantegazza (1831–1910)
Einbanddeckel der 2. Aufl. 1897 der italienischen Originalausg.
â

á
Einbanddeckel d. dt. EA [1897]
Einbanddeckel d. Neuausgabe
â

Paolo Mantegazza
Das Jahr 3000
Ein Zukunftstraum
Neuausgabe der 1897 erschienenen deutschen Erstausgabe im Neusatz
Broschüre, 141 Seiten, 5 Abbildungen, mit einem erläuternden Beitrag von Dr. Franz Rottensteiner
15,00 € — ISBN 978-3-940679-67-3

Paolo Mantegazza
Inhaltsverzeichnis
Auszüge aus dem Nachwort

Zurück zum Seitenanfang

Paolo Mantegazza

Der am 31. Oktober 1831 in Monza geborene Paolo Mantegazza war ein zu seinen Lebzeiten u. a. auch in Deutschland durch seine populärwissenschaftlichen Schriften sehr bekannter italienischer Neurologe, Physiologe und Anthropologe. Er veröffentlichte zahlreiche Werke zu physiologischen und psychologischen Themen, insbesondere auf dem Gebiet der noch im Entstehen begriffenen Sexualwissenschaft, außerdem auch Romane, darunter den hier in einer Neuausgabe wieder vorgelegten "Zukunftstraum" Das Jahr 3000 aus dem Jahr 1897.
     Nach mehr als zehnjähriger Zugehörigkeit zur italienischen Abgeordnetenkammer war Mantegazza seit 1876 Mitglied des Senats. Er starb am 28. August 1910 in  San Terenzo.
     Sein Werk ist inzwischen weitgehend in Vergessenheit geraten sind. Umso verdienstvoller ist es, dass die Schriftstellerin und Übersetzerin Monika Antes vor kurzem unter dem Titel Die Vermessung der Liebe [1] eine Würdigung von Person und Werk Mantegazzas vorgelegt hat, in der sie u. a. auch ausführlich auf den Roman Das Jahr 3000 eingeht.
     [Weitere Angaben folgen.]

Inhaltsverzeichnis

Erstes Kapitel
Paul und Maria reisen nach Anthropolis. – Ein Abend im Golfe von Spezia.
Zweites Kapitel
Von Spezia nach den alten Pyramiden von Ägypten. – Von den Pyramiden nach der Insel der Experimente. – Das Land der Gleichheit. – Tyrannopolis. – Turazia oder die Sozialistische Republik. – Logopolis. – Andere Regierungsformen und andere gesellschaftliche Einrichtungen.
Drittes Kapitel
Reise nach der Dynamo-Insel, einem der vier großen Laboratorien der planetarischen Kraft. – Das historische Museum der mechanischen Entwicklung unseres Planeten. – Die drei großen Geschichtsepochen. – Die Entdeckung Macstrongs und die Pan dynamik. – Das Centralamt der Verteilung der kosmischen Kräfte.
Viertes Kapitel
Abreise von Dynamo und Ankunft in Anthropolis. – Allgemeiner Anblick dieser Stadt. Die Häuser, deren Bauart und Architektur. – Die Plätze von Anthropolis. – Die dynamische Werkstätte. – Der Markt. – Die Gefangennahme eines Diebes und die Justiz.
Fünftes Kapitel
Besuch des Regierungspalastes. – Regierungsformen und politische Gestaltung der Welt im Jahre 3000. – Die vier Abteilungen des Palastes. – Landwirtschaft. – Gesundheitswesen. – Schule. – Handel und Industrie. – Das Finanzamt.
Sechstes Kapitel
Das Gymnasium von Anthropolis.
Siebentes Kapitel
Der Schulpalast. – Die Vorschule. – Die Mittelschule. – Die Hochschule. – Unterricht über den Einfluß der Leidenschaft auf die Logik des Denkens.
Achtes Kapitel
Reise nach Hygieia. – Die den berühmtesten Aerzten des Altertums errichteten Standbilder. – Das Vorzimmer der Kranken. – Die Abteilungen der Hygieia. – Untersuchung eines Brustkranken durch einen Pneumologen. – Das Papiergeld des Jahres 3000. – Abteilung der Hygieniker. – Die Untersuchung der neugeborenen Kinder. – Beseitigung eines Kindes. – Eine zugleich mitleidsvolle und grausame Mutter.
Neuntes Kapitel
Die Totenstadt zu Anthropolis. – Auflösung der Leichname. – Totenverbrennung. – Die Siderophilen und die Einbalsamierungen. – Die Grabkammern. – Das Pantheon.
Zehntes Kapitel
Die Theater von Anthropolis und das Panoptikum. – Ein Schauspiel-Programm der Hauptstadt vom 26. April 3000. – Eine Gala-Vorstellung im Panoptikum.
Elftes Kapitel
Das Mausoleum von Anthropolis. – Die Galerie und die Peripatetiker. – Die Abteilung der Naturwissenschaften. – Die Bewohner der Nachbarplaneten. – Verbindung von Analyse und Synthese. – Abteilung für die menschliche Arbeit im Museum. – Die konzentrischen Cirkel und die centrifugen Strahlen. – Der Fleck auf der topographischen Karte der Kunstgeschichte.
Zwölftes Kapitel
Die Gottesstadt von Anthropolis. – Der Tempel der Hoffnung. – Die Kirche der Evangeliker. – Der Tempel des Unbekannten Gottes.
Dreizehntes Kapitel
Marias Verstimmung und Pauls Geheimnis. – Eine Sitzung der Akademie zu Anthropolis und die Verteilung des Weltpreises. – Die fruchtbare Ehe.

Auszüge aus dem Nachwort

[Text folgt.]

Zurück zum Seitenanfang

 

[1] Monika Antes: Die Vermessung der Liebe. Paolo Mantegazza (1831–1910) und seine bahnbrechenden Entdeckungen.
Würzburg: Königshausen & Neumann, April 2012. Broschiert, 164 Seiten, Abbildungen
ISBN 978-3-8260-4688-9 — 24,80 €

Hierin ist auf S. 113–133 enthalten: „Mantegazza: Der Visionär. Der Roman Das Jahr 3000“.